Speicher bodigt den FC Rüthi

In einer umkämpften Partie gewinnt der FC Speicher auswärts gegen den Aufstiegsaspiranten FC Rüthi gleich mit 0:3 und festigt seinen Platz im Tabellenmittelfeld. 

 

Mit der Motivation im Rücken sich zum Herbstmeister zu krönen starteten die Gastgeber in die Partie und kamen gleich in den ersten Minuten zu einer hochkarätigen Chance, welche jedoch fahrlässig ungenutzt blieb. Der FC Speicher brauchte gut zehn Minuten sich zu organisieren. Danach standen die Gäste in der Defensive solide und liess den Erstplatzierten kein Platz ihr Spiel aufzuziehen. Der FC Rüthi agierte in der Folge vor allem mit weiten Bällen. Die Abwehr liess die Angreifer jedoch das ein und andre Mal im Offside stehen. Dennoch kam das Heimteam so zu zwei Grosschancen, welche zur Führung hätten führen müssen. Auf der anderen Seite mochte der FC Speicher in der Offensive keine nennenswerte Nadelstiche zu setzten. So ging die umkämpfte Partie nach 45 Minuten mit 0 Tore und 4 gelben Karten in die Pause. 

Die Gäste starteten optimal in die zweite Halbzeit. In der 47 Minute lancierte F. Mazenauer seinen Bruder Marcel und dieser hämmerte den Ball aus gut 25 Metern traumhaft in den Winkel! - Marke Sonntagsschuss - Nun lag es am Heimteam zu reagieren und die Auswärtsmannschaft konnte auf Konter lauern. Der FC Rüthi versuchte das Spiel zu machen, das Mittelfeld um Bänziger/Schläpfer standen jedoch souverän und liessen praktische keine Räume für das Heimteam zu. Je länger das Spiel dauerte, desto offensiver musste der FC Rüthi agieren und das öffnete Räume in der bis anhin besten Defensive der Liga. In der 76. Minute nutze dies K. Kunz und zog auf der linken Seite davon. Uneigennützig legte auf den mitgerückten Shala auf und dieser netzte zum vielumjubelten 0:2 ein. Der FC Rüthi hatte in der Folge meist den Ball und wehrte sich gegen die anbahnende Niederlage. Die Gäste blieben jedoch konzentriert und riegelten ihr Tor gekonnt ab. In der 93. Minute nutze Schläpfer nach einem Freistoss aus dem Mittelfeld einen Aussetzer des Torhüters und setzte mit dem 0:3 den Schlusspunkt in dieser packenden Partie. 

Der FC Speicher gewinnt schlussendlich nach einem beherzten Auftritt und einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdient gegen den FC Rüthi. Dank diesen drei Punkte wurde das gesetzte Punkteziel des Trainetrios Huber/Forrer/Bänziger erreicht und die Mannschaft kann beruhigt in die verdiente Winterpause.