2. Mannschaft – Spitzenspiel für sich entschieden

Bei herrlichem Fussballwetter am späten Samstagnachmittag stehen sich zwei ebenbürtige Mannschaften gegenüber. Die Gäste aus St. Gallen reisten auf dem dritten Platz liegend und mit zwei Siegen aus zwei Spielen nach Speicher. Die Partie FC Speicher 2 - FC St. Otmar 2 verspricht Spannung.

 

Das Spiel wird von der ersten Minute an mit einer hohen Intensität geführt. Die Heimmannschaft zeigt endlich das, was sie in den Vorbereitungsspielen gezeigt hat und in den ersten Meisterschaftsspielen noch hat vermissen lassen: schöne Kombinationen, direktes Passspiel und viel Ballsicherheit. Auch die Gäste zeigen, dass mit ihnen zu rechnen ist und so sind die ersten Minuten als Zuschauer schön mitanzusehen. Nach gut 20 Minuten ist es soweit. Ein Einwurf für Speicher in der gegnerischen Hälfte wird geschickt verlängert. F. Eugster erreicht den Ball vor dem herausstürmenden Torhüter und so rollt die Kugel zur 1-0 Führung ins Tor. Mit viel Selbstvertrauen spielt Speicher munter nach vorne und erarbeitet sich ein Chancenplus. Die Gäste können nur wenige Angriffe einleiten. Kurz vor der Pause krönt F. Eugster seine bisher erstklassige Leistung mit dem zweiten Treffer. Ein Flankenball findet den Kopf des Flügelspielers und von dort den Weg ins Tor. Zwei Minuten später pfeift der Schiedsrichter zur Pause.

Zu Beginn der zweiten 45 Minuten zeigen sich die Hausherren hellwach. Kurz nach Wiederanpfiff schlägt der Ball hinter dem Gäste-Torhüter ein. F. Eugster hat noch nicht genug und erzielt seinen ersten Hattrick in gelb-schwarz. Wer nun denkt, Speicher schalte einen Gang herunter, hat sich geirrt. Nur wenige Augenblicke später erzielt K. Bektas das 4-0. Die zwei Tore innerhalb von fünf Minuten nach der Pause rauben den Spielern von St. Otmar die Hoffnung auf die Wende. Das Spiel scheint entschieden zu sein. So zumindest sieht es auf dem Platz aus, denn Speicher kontrolliert das Geschehen und kommt immer wieder zu gefährlichen Angriffen. Ein solcher Angriff führt zu einem Penalty, den F. Krüsi daneben haut. Bei diesem Spielstand keine matchentscheidende Situation, da auch St. Otmar kurz später ihrerseits einen Elfmeter verschiesst. Die Gäste können in der Folge ein Tor zum 4-1 feiern. Die kleine Flamme der Hoffnung wird aber so schnell sie zu zündeln begonnen hat wieder gelöscht. Der eingewechselte Offensivspieler K. Gavric macht mit seinem dritten Saisontor definitiv alles klar. Zuerst lässt er im 1:1 seinen Gegenspieler stehen und schiebt dann unhaltbar am Torhüter vorbei zum 5-1 ein. Das Spiel dauert noch einige Minuten und so dürfen die Zuschauer auch noch ein siebtes Tor bestaunen. St. Otmar betreibt kleinere Resultatkorrekturen und verkürzt noch auch 5-2. Dann aber ist die Partie vorbei.

Die 2. Mannschaft konnte sich gegen einen direkten Konkurrenten um die Spitzenplätze beweisen. Der Sieg ist in seiner Höhe völlig verdient. Speicher zeigte sich aufsässiger in den Zweikämpfen und nutzte seine Chancen hervorragend aus. Nächstes Wochenende ist die Mannschaft spielfrei und greift am Freitagabend, 21. September, wieder ins Meisterschaftsgeschehen ein.